6. FORUM FriedensBrot 2021

„LandFrauen – Frauen fürs Land: Zwei Biografien aus Ost und West“

Nachdem unser FORUM im letzten Jahr wegen COVID-19 leider ausfallen musste, freuen wir uns umso mehr, Sie dieses Jahr wieder einladen zu können. Allerdings wird die Veranstaltung ins Virtuelle (Webstream) verlagert und findet statt am

Mittwoch, 27. Oktober von 18:00 bis 19:30 Uhr

Programm

Begrüßung
Anton Blöth – Vorsitzender, FriedensBrot e. V.

Grußworte
Prof. Dr. Axel Klausmeier – Direktor der Stiftung Berliner Mauer
Bálint Illés – Club der Agrardiplomaten in Deutschland

Wir sprechen mit:
Marlene Mortler – Mitglied des Europäischen Parlaments
Dr. Heike Müller – Vorsitzende im LAND-FRAUENVERBAND Mecklenburg-Vorpommern

Moderation: Catarina Zanner, rbb

Ausklang und Schlusswort
Dr. Gibfried Schenk – Geschäftsführer, FriedensBrot e.V.
Visuelle Dokumentation des „FriedensBrot“-Jahres 2020/21

Anmeldung: Bitte melden Sie sich hier bis 25. Oktober 2021 an:

  Bild: Tobias Koch

Marlene Mortler, Mitglied des Europäischen Parlaments

Marlene Mortler stammt aus dem fränkischen Lauf an der Pegnitz und wuchs auf dem elterlichen Bauernhof im Ortsteil Dehnberg auf. Diesen übernahm sie nach hauswirtschaftlicher Ausbildung gemeinsam mit ihrem im Jahr 2017 verstorbenen Mann. Mittlerweile ist der Hof an eines ihrer drei Kinder übergeben. Die Themen Ehrenamt und Politik sind Mortler bereits in die Wiege gelegt worden, schließlich war ihr Vater Ortsbürgermeister der Heimatgemeinde. Ihr ehrenamtlicher Weg führte Mortler über die Landfrauen im Nürnberger Land bis hinein in das Amt der stellvertretenden Landesbäuerin in Bayern. Ihre politische Arbeit, die immer auch mit den Anliegen der Landwirtschaft und des ländlichen Raumes verbunden war, führte sie in den Kreistag im Nürnberger Land, als Wahlkreisabgeordnete lange Jahre in den Deutschen Bundestag und heute in das Europäische Parlament.

 

  Bild: Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Dr. Heike Müller, Vorsitzende im LAND-FRAUENVERBAND und Vizepräsidentin des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern

Heike Müller, Jahrgang 1965, erlernte den Beruf eines Facharbeiters für Rinderproduktion und studierte Tierproduktion an der Universität Rostock. Mit ihrem Mann, der gemeinsam mit einem GbR-Partner einen Milchvieh- und Ackerbaubetrieb führt, lebt sie in der Nähe von Basedow in der Mecklenburgischen Schweiz. Die drei Kinder sind mittlerweile flügge geworden und gehen eigene Wege. Beruflich und im hohen Ehrenamt ist sie für den Bauernverband und die Landfrauen in Mecklenburg-Vorpommern als deren Vorsitzende unterwegs. Ihr Steckenpferd ist die Öffentlichkeitsarbeit. Als Buchautorin und Kleinkünstlerin vermittelt sie unverblümte und liebevolle Einblicke in das Landleben und die Landwirtschaft. Ihr Buch „Spätsommergewitter“ fand bundesweite Beachtung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, Facebook- und Youtube-Plugins zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen