FriedensBrot e.V. trauert um Ehrenmitglied Gerda Neumann

Berlin, 10.12.2020.

Der Verein FriedensBrot e.V. verliert mit Gerda Neumann ein Gründungsmitglied. Die 97-jährige Berlinerin, deren Lebensweg eng mit der Bernauer Straße, der Versöhnungsgemeinde und seit 2012 auch mit dem Verein FriedensBrot verwoben war, verstarb am 09. Dezember 2020. Gerda Neumann, seit den 1940er Jahren im Berliner Wedding wohnend, erlebte Krieg, Mauerbau, Mauerfall und Wiedervereinigung an einer Nahtstelle. Sie war es, die gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Versöhnungsgemeinde den ehemaligen Todesstreifen in ihrer nächsten Umgebung „mit Leben“ füllen wollte und zum Blühen brachte und damit den heutigen Roggenfeldern an der Kapelle der Versöhnung buchstäblich den Boden bereitete. Umso dankbarerer waren und sind Vorstand und Geschäftsführung des Vereins FriedensBrot e.V., dass Gerda Neumann mithalf, diesen am 21.09.2012 aus der Taufe zu heben. Seitdem hat sie bis ins hohe Alter rege am Vereinsleben teilgenommen und dieses durch ihre Geschichte und Liebenswürdigkeit bereichert.
Im Jahr 2017 wurde Gerda Neumann zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Der Verein wird der Verstorbenen in großer Dankbarkeit verbunden bleiben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, Facebook- und Youtube-Plugins zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen