7. FORUM FriedensBrot 2022: „Landwirtschaft braucht Frieden: in der Ukraine, für Europa!“

In diesem Jahr müssen wir uns als Verein, der sich seit seiner Gründung dem Thema „Frieden und Landwirtschaft“ und der europäischen Verständigung verschrieben hat, dem Krieg in der Ukraine und seinen Folgen stellen. Beim FORUM FriedensBrot 2022 wollen wir dies insbesondere mit Blick auf die Landwirtschaft und die Menschen in ländlichen Räumen in der Ukraine und der Europäischen Union sowie auf Fragen der weltweiten Ernährungssicherung tun.

Mittwoch, 19. Oktober
19:00 – 21:30 Uhr
Besucherzentrum Gedenkstätte Berliner Mauer
Bernauer Straße 119, 13355 Berlin

Programm

Begrüßung
Anton Blöth – Vorsitzender, FriedensBrot e. V.

Grußworte
Prof. Dr. Axel Klausmeier – Direktor der Stiftung Berliner Mauer
Eivina Žižiūnaitė-Allbaz – Landwirtschaftsattachée Litauen, Club der Agrardiplomaten in Deutschland e. V.

Impuls aus der Ukraine
Dmytro Zhukov – Volontär aus Charkiv

Wir sprechen mit:

Joachim Rukwied – Präsident des Deutschen Bauernverbandes e. V. (DBV)
Dr. Alex Lissitsa – Mitglied des Präsidiums des Ukrainian Agribusiness Club (UCAB) und Ko-Vorsitzender des Osteuropa-Komitees der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG)

Moderation:
Catarina Zanner, rbb

Schlusswort
Dr. Gibfried Schenk – Geschäftsführer, FriedensBrot e.V.

Get-together und Ausklang

Anmeldung erbeten bis 14. Oktober an sekretariat@friedensbrot.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, Facebook- und Youtube-Plugins zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen